Spielberichte

Fortschritt in der Schaffenskrise

Bitter wirds gerade mal wieder für die tapferen Friedrichshainer, stehen doch die Spiele gegen Mannschaften an, die jetzt nicht so wirklich was mit Freizeitfussball zu tun haben. Konnte man die Jungspunde vom Metrodach beim 4:8 wenigstens zeitweise ein wenig ärgern, ging das ne Woche später bei den noch jüngeren Schönebergern ziemlich in die Buchse. 1:7, stabil is anders. Bei beiden Spielen ärgerlich, dass jeweils 10 Minuten totale Arbeitsverweigerung eingestreut wurden, die prompt mit je 3 bis 4 Gegentoren bestraft wurden. Das kann man abstellen, das sollte man abstellen. Das wird der Fortschritt abstellen. Da ist das Alter keine Ausrede. Sempre Avanti!